Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Räumlichkeiten Downloads & Links  

Aemtler Tandem

Ämtler Tandem



Flüchtlinge sind ein grosses Thema in unserer Gesellschaft und auch in unseren Dörfern sind sie angekommen. Sie wohnen unter uns.

Das ÄMTLER TANDEM ist ein von der reformierten Kirche initiiertes Projekt. Es ist überkonfessionell angelegt, erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst Bezirk Affoltern und ist konzipiert für Menschen mit Migrationshintergrund. Im Tandem bekommen die Geflüchteten eine Freiwillige / einen Freiwilligen an die Seite gestellt, die / der sie beispielsweise beim Deutschlernen unterstützt, zum Arzt begleitet oder bei Fragen des Alltags behilflich ist. Bei erst kürzlich in die Schweiz geflüchteten Menschen stehen hier Fragen an wie: Wo kann ich einkaufen? Wie funktioniert eine Waschmaschine? Was sind Finken? Integration hört aber nach ein paar Wochen nicht auf, sondern beginnt erst richtig. Daher haben Geflüchtete später andere Fragen: Wer hilft mir bei den Hausaufgaben vom Deutschkurs? Welche Schulen gibt es? Wie geht eine Lehrstellensuche vor sich? Die Freiwilligen begleiten die Geflüchteten und durch die Besuche sowie Erklärungen des Alltags ermöglicht das Miteinander eine Integration in unsere Sprache, Gesellschaft und Kultur.

Für diese freiwillige Tätigkeit sind keine Vorkenntnisse erforderlich, es besteht keine Altersgrenze und das Projekt ist überkonfessionell ausgelegt. Wenn Sie Interesse an Menschen und anderen Kulturen haben, sowie ab und zu etwas Zeit verschenken können, dann würden wir uns über eine Kontaktaufnahme von Ihnen sehr freuen. Wir bringen von Jugendlichen bis Senioren/-innen Menschen zusammen! Die Möglichkeiten auf Seiten der Freiwilligen und die Bedürfnisse der Geflüchteten werden dabei abgesprochen, ebenso die Häufigkeit der Besuche (z. B. einmal pro Woche oder alle 14 Tage). Die Freiwilligen werden zuerst fachlich eingeführt und danach besuchen sie die Geflüchteten selbstständig. Sie werden aber über einen Kompetenzkurs, regelmässige Treffen zum Erfahrungsaustausch, Standortgespräche sowie Hilfestellung bei anspruchsvollen Situationen begleitet.

Ziel des ÄMTLER TANDEMS ist es den Geflüchteten das Ankommen in der Schweiz (mit einer ganz anderen Kultur und Sprache) zu erleichtern. Stellvertretend für das Projekt stehen Jana Weiss (Projektleiterin), Silke Korn (Kontaktperson Unteramt), sowie Bernadette Eichenberger (Mitarbeiterin des Sozialdiensts Bezirk Affoltern, Kontaktperson Hausen a.A.).

Für die Asylsuchenden wird auch materielle Unterstützung in Form von Sachspenden zur Verfügung gestellt. Diese Angebote (gut erhalten & sauber) werden den Freiwilligen elektronisch mitgeteilt und bei Bedarf von ihnen an-gefordert. D. h. aus Kostengründen führen wir kein Materiallager, vermitteln aber Sachspenden gerne.

Das ÄMTLER TANDEM wird finanziert von allen Reformierten Kirchgemeinden des Bezirks Affoltern und dem Sozialdienst Bezirk Affoltern.

Reformierte Kirchgemeinde Mettmenstetten
Albisstrasse 10
8932 Mettmenstetten

Spendenkonto:
IBAN CH05 0070 0112 1005 0098 9
Vermerk: ÄMTLER TANDEM

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit dem ÄMTLER TANDEM und / oder Ihre Unterstützung!

Hilfe leisten - Integration ermöglichen

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Kontaktpersonen:


Silke Korn, Jana Weiss, Katrin Hottinger (v.links)

Jana Weiss
Projektleiterin Ämtler Tandem & Zuständigkeit Bezirk Mitte (Mettmenstetten, Knonau, Maschwanden, Obfelden, Ottenbach, Affoltern, Aeugst)
Ref. Kirchgemeinde Mettmenstetten
Albisstrasse 10
8932 Mettmenstetten
Tel.: 079 108 16 25
Mail

Katrin Hottinger
Zuständigkeit Oberamt (Hausen, Kappel, Rifferswil)
Hausen a. A.
Mail

Silke Korn
Zuständigkeit (Bonstetten, Wettswil, Stallikon, Hedingen)
Sozialdiakonin
Ref. Kirchgemeinde Bonstetten
Chilestrasse 7
8906 Bonstetten
Tel. 079 393 53 73
Mail
Mo, Di und Do von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Di von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Offen sein und Kontakt aufnehmen



Begegnen Sie Land und Leuten offen, wenn Sie reisen? Sind Sie eine gefestigte Persönlichkeit, die sich für Neues interessiert? Wäre eine sinnvolle Tätigkeit etwas für Sie?

Wenn man die Sprache und Kultur nicht kennt, sind viele Fragen, die der Alltag aufwirft, schwer zu beantworten. Da tut es gut, jemanden zu haben, der einem etwas erklären kann oder die neue Sprache einfach mal mit einem spricht.
Das ÄMTLER TANDEM ist ein Projekt der reformierten Kirchen im Knonaueramt in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst Bezirk Affoltern. Freiwillige begleiten Geflüchtete und durch die Besuche und Erklärungen ermöglicht es eine Integra-tion in unsere Sprache, Gesellschaft und Kultur.

Für diese freiwillige Tätigkeit sind keine Vorkenntnisse erforderlich, es besteht keine Altersgrenze und das Projekt ist überkonfessionell ausgelegt. Wenn Sie Interesse an Menschen und anderen Kulturen haben, sowie ab und zu etwas Zeit verschenken können, dann würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden. Einzelpersonen oder Familien in Hedingen, Bonstetten, Wettswil und Stallikon, würden sich über eine Begleitung freuen. Für jugendliche Ufzgi-Helfer über Gotti / Götti bis Grosi / Grosspapi finden wir einen passenden Einsatz! Wir arbeiten nach Benevol-Standards und stellen Sozialzeitausweise aus.

Über Ihre Kontaktaufnahme mit dem ÄMTLER TANDEM würden wir uns sehr freuen. Melden Sie sich bitte bei:
Silke Korn, Sozialdiakonin, Ref. Kirchgemeinde Bonstetten

Tel.: 044 701 15 83, silke.korn@zh.ref.ch

 
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist auch als pdf-Datei online.
mehr...
Nicht zuletzt wegen der Fotos der diesjährigen Konfirmation gibt es hier das Chilefäischter Nr.8 in Druckqualität zum Downloaden!
mehr...