Video-Gottesdienste Agenda Angebote Über uns Was tun bei Fotos & Berichte Downloads & Links  

„Blues & Bluescht“ auf der Stiftung Rotenbirben in Bonstetten

Wenn im Frühling die Obstbäume blühen, sieht es jeweils aus, als hätten die Bäume weisslich-rosaroten Tüll über ihre Äste gebreitet oder ein zartes Schneehäubchen rundherum erhalten. Die hellen, feinen Blüten kommen im Kontrast mit dem Dunkelbraun der Rinde von Kirsch-, Birn-, Pflaumen- und Apfelbaum noch schöner zur Geltung. Erst recht eine ganze Wiese voller Obstbäume in der Bluescht! - Ein zauberhafter Anblick, ein „Bungart“ (Baumgarten) in der „Bluescht“! Einer (von mehreren in Bonstetten) ist derjenige der Stiftung Rotenbirben, zuunterst an der Rütistrasse.
Was würde – von den Buchstaben her gesehen – besser zur „Bluescht“ passen, als der Blues? Die Idee war geboren: Der Frühling soll unter den blühenden Obstbäumen musikalisch in vielen, nicht nur der „Blues-Tonart“, freudig begrüsst werden; gespielt vom Blues- und Jazz-Pianisten Sepp Bachmann auf dem E-Piano und Nadav Bergfreund auf der Bluesharp (Mundharmonika). Ebenso wird das Wiedererwachen der Natur literarisch in entsprechenden Gedichten und Prosatexten zur Sprache kommen; gelesen von Judith Grundmann und Susanne Sauder. Und der Pächter der Stiftung Rotenbirben, Jeremy Notz, wird „Bäumiges“ zum Bungart berichten.

„Blues & Bluescht“ wird live vom Kamera- & Technikteam Peter Hanselmann, Hanspeter Schärer und Urs-Peter Sauder übertragen werden.

Am Freitag, 23. April 2021, 17.00 Uhr live von der Stiftung Rotenbirben, Bonstetten.
                  
Für das Organisations-Team: Susanne Sauder, Bonstetten